Fröhlich Fasching feiern

 

Auch Kostüme für kleine Seeräuber sind schnell zusammengestellt: Eine mit Schminkstiften gemalte Augenklappe, ein Bart, ein Kopftuch und eine zerissene Jeans und die Kinder verwandeln sich in kleine Piraten. Die Party kann beginnen!

Illustration Faschingsparty

Und damit den kleine Piraten nicht langweilig wird, hier ein Spieltipp:

Spannende Schatzsuche: "Auf die Schätze, fertig, los!"

Piraten sind ständig auf der Suche nach Schätzen.
Bei der Schatzsuche helfen alle großen und kleinen Piraten mit.

Auf dem Weg zum Versteck des Schatzes kommen sie an mehreren Inseln vorbei und müssen
dort verschiedene Aufgaben bewältigen. Wenn sie eine Aufgabe gelöst haben, erfahren sie den
Ort der nächsten Station. Auf der letzten Insel finden die Seeräuber dann die Schatzkarte, auf
der die versteckte Schatzkiste eingezeichnet ist.

Beispiele für spannende Seeräuber-Aufgaben:

für drinnen:

  • zusammen ein Seeräuberlied singen
  • durch einen Reifen Kanonenkugeln aus Zeitungspapier werfen
  • einen Papagei nachahmen
  • wie ein einbeiniger Pirat um einen Stein herumhüpfen

 

für draußen:

  • ein Hindernislauf um Steine, die auf dem Boden verteilt werden
  • auf einen Baum klettern
  • über einen Baumstamm balancieren
  • mit einem Satz über einen Graben springen

 

Piratenschmaus im Kartoffelboot

Nach der anstrengenden Schatzsuche haben sich die Seeräuber eine kleine Stärkung verdient. Ein leckeres Piratenmenü ist schnell zubereitet:

Rezept für 4 Personen:

4-5 große Kartoffeln
1 Packung Kräuterfrischkäse
1 Paprika
1 Salatgurken oder 2-3 Karotten

Kartoffeln kochen, halbieren und mit dem Esslöffel einen Teil der Kartoffel herausheben, zerdrücken, mit Frischkäse vermischen und wieder in die Kartoffelhälften einfüllen. Bunte Paprikastücke als Segel auf einen Holzspieß stecken und damit die halbierten Kartoffeln verzieren. Rechts und links Gurken oder Karottenstifte als Ruder auflegen. Fertig!

Idee aus:
Essen - ein Abenteuer?!, Hrsg.: Mehr Zeit für Kinder e.V. und BARMER, 2007

 

 

 

© Illustrationen: Tobias Borries